Mikrobiologie Präanalytik

Besonderheiten bei der Mikrobiologie

Wichtig ist eine möglichst saubere Entnahme, um eine Verunreinigung mit physiologischer u./o. ubiquitärer Flora zu vermeiden.
 
Abstriche
für die Bakteriologie (aerobe und anerobe Keime) und die Mykologie müssen mit Transportmedium versendet werden, um die Keime beim Transport zu schützen.
 
Harne sollten mittels Urikult, in einem sterilen Röhrchen oder mittels Tupfer mit Transportmedium versendet werden.
 
Hautgeschabsel u./o. Haare werden am besten in einer Papiertüte oder Alufolie verschickt.
 
Für die Einsendung von Kot sollten spezielle Einsenderöhrchen verwendet werden. Benötigt wird soweit möglich ein ¾ gefülltes Stuhlröhrchen.
 
Bei Kloakentupfer von Vögeln und Reptilien sind mit Transpotmedium zu versenden.
  
Für Chlamydien und Mykoplasmen ist ein spezielles Transportmedium erforderlich.
 
Für die Untersuchung einer Blutkultur wird eine spezielle Blutkulturflasche benötigt. 
     











Suche:
AGB |  Impressum |  Site Map
©2017 by webDa Medien GmbH